Eisenbahnviadukt Hornberg

Schwarzwaldbahn (Baden)

Der Hornberger Eisenbahnviadukt ist eine 1924 bis 1925 errichtete Gewölbebrücke der Badischen Schwarzwaldbahn und überspannt das Reichenbachtal in Hornberg. Es ist der einzige Viadukt der Schwarzwaldbahn.

Der Viadukt ist 150 m lang, 24 m hoch und besitzt sieben Bögen von je 14,50 m lichter Weite, die auf sechs Pfeilern und zwei mächtigen Widerlagern ruhen. Es besteht aus etwa 14.000 m³ Beton und ist mit etwa 3800 m³ Granitsteinen verkleidet. Durch den Bau konnte eine alte, zwischen 1869 und 1871 errichtete zweigleisige Stahlbrücke ersetzt und die Gleisanlagen auf drei Gleise erweitert werden. Dies wurde durch den zunehmenden Verkehr und den Einsatz schwererer Lokomotiven nötig.

Dampflokomotive 50 245

Dampflokomotive 50 245
Dampflokomotive 50 245

Technische Daten siehe hier.

Schwarzwaldbahn

Die Schwarzwaldbahn ist eine zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn in Baden-Württemberg, von Offenburg nach Singen am Hohentwiel. In Abgrenzung zur „Württembergischen Schwarzwaldbahn“ zwischen Stuttgart und Calw wird sie auch Badische Schwarzwaldbahn genannt. Die Strecke ist 150 Kilometer lang, überwindet 650 Höhenmeter und führt durch 39 Tunnel. Baulich und landschaftlich beachtenswert ist insbesondere der 40 Kilometer lange Aufstieg von Hausach nach Sankt Georgen. Die Steigung des gesamten Abschnitts bleibt unter 20 Promille und enthält daher keine Steilstrecke.

Erbaut wurde die Schwarzwaldbahn zwischen 1863 und 1873 nach den Plänen von Robert Gerwig. Bis heute führt die Strecke als wichtigste Bahnlinie durch den Schwarzwald und ist neben der Frankenwaldbahn die einzige zweigleisige Gebirgsbahn in Deutschland.

Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Vierbahnenblick
Vierbahnenblick
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn
Schwarzwaldbahn

Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad | Station 3

Schiene
Schiene
Schwellenbezeichnungsnägel
Schwellenbezeichnungsnägel


siehe auch:

Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.