Privatkapelle

In Oberbichl, Ortsteil der Ortschaft Bichl in Ramsau im Zillertal, steht seit einigen Jahrhunderten eine Privatkapelle, die zu einem Bauernhof gehörte. Die Kapelle wurde mehrmals saniert. In unmittelbarer Nähe sind seit 1900 die Gleise der Zillertalbahn, dafür mußte die Familie Land abgeben. Mit der Bahn verstärkte sich der Strukturwandel von der Landwirtschaft hin zum Tourismus. Die Familie betrieb nun Jahrzehnte lang ein Ferienhaus, in dem heute der einzige noch Lebende der Familie in ärmlichen Verhältnissen wohnt.

Heute befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kapelle des leerstehenden Bauernhofes und des fast unbewohnten Fremdenhauses eine Niederlassung von Al-KO und ein Bauunternehmen.

 

Hauskapellen wurden in früheren Zeiten insbesondere bei abgelegenen Höfen errichtet, um den Bewohnern die Möglichkeit zu bieten, dort ihre Andachten abzuhalten und ihre Toten aufzubahren. Wenn ein Priester den Hof besuchte, wurde in den Privatkapellen die Heilige Messe gelesen. Seit dem 19. Jahrhundert bringen Angehörige Totenzettel ihrer Angehörigen in den Kapellen in ihrer Nähe an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.